Therapieangebote

Fußreflexzonentherapie

Bei dieser Methode gilt es zu unterscheiden zwischen wellnessartigen Fußmassagemethoden, so genannten „Fußreflexzonen-Sohlen“ und echter Fußreflexzonen – THERAPIE!

Die Therapie erfolgt bei mir über eine ausführliche Anamnese und eine „Anamnese für die Füße“. Hier erfolgt zuerst die Sichtung der Beschaffenheit der Füße: Form, Farbe, Zeichnungen, Hornhaut, Nägel, Haut,…

Und dann das Ertasten der Temperatur, Feuchtigkeit, Hautstruktur…

Danach beginne ich mit dem Ertasten der verschiedenen Organbezirke. So kann ich gleich feststellen, wo es „klemmt“.

Der gesamte menschliche Körper ist seitengleich an jedem Fuß /jeder Fußsohle noch einmal „abgebildet“. So ist es möglich, über die Massage bzw. das punktuell gezielte Drücken der entsprechenden Zonen am Fuß, reflektorisch den entsprechenden Bereich im Körper zu behandeln.

An beiden Fußsohlen sind z.B. die Nieren, das Herz, Leber, Bauchspeicheldrüse, Kopf, Augen, Ohren, Darm usw. „abgebildet“.

Sehr sensible Menschen berichten auch davon, im Körper zu spüren, wenn ich die Zone am Fuß behandle. So ist es möglich, Blockaden zu lösen, für eine bessere Durchblutung der Organe und sogar für einen Abtransport von eingelagerten Schlackenstoffen zu sorgen.

Eine Regulation der körpereigenen Stoffwechselvorgänge sowie ein Anregen der Selbstheilungsmechanismen ist die Folge.